Das Attentat

Am 7. November 1938 betrat der aus Deutschland nach Frankreich geflohene 17-jährige Herszel Grynszpan die deutsche Botschaft in Paris. Unter dem Vorwand, geheime Dokumente übergeben zu wollen, wurde er zu dem Legationsrat Ernst vom Rath geführt. Grynszpan schoss vom Rath nieder – in der Absicht, ein Zeichen gegen die Judenverfolgung im Deutschen Reich in die Welt zu senden. Der Tod des Diplomaten am 9. November bot den Nationalsozialisten dann die Grundlage, mit massiver Gewalt gegen als ‚Juden‘ Verfolgte, ihre Wohnungen, Geschäfte und Unternehmen sowie die Einrichtungen der jüdischen Gemeinden vorzugehen.

Dokudrama „Das kurze, mutige Leben des Herschel Grünspan“

Zu den Handlungszwängen und Hintergründen als auch die Folgen des Attentats entstand 2007 unter der Regie von Joel Calmettes das Dokudrama „Das kurze, mutige Leben des Herschel Grünspan“ (frz. Original: Livrez-nous Grynszpan), das 2008 bei ARTE ausgestrahlt wurde.

Mehr zum Film unter: http://www.tvtoday.de/entertainment/kino/das-kurze-mutige-leben-des-herschel-gruenspan_3274040.html.

16 thoughts on “Das Attentat

  1. Pingback: Verhaftungen in Görlitz – Transport ins Konzentrationslager Sachsenhausen - BRUCH|STÜCKE

  2. Pingback: Proteste gegen 'jüdische' Firmeninhaber (1): Die Filzfabrik S. Valentin in Georgewitz - BRUCH|STÜCKE

  3. Pingback: Leipzig – Berichte von Augenzeugen (5): Die Wohnung zertrümmert - BRUCH|STÜCKE

  4. Pingback: Pogrom und nationalsozialistische Presselenkung in Sachsen (1): Vorgaben und Steuerung - BRUCH|STÜCKE

  5. Pingback: Pogrom und nationalsozialistische Presselenkung (2): Reichenbacher Tageblatt und Anzeiger - BRUCH|STÜCKE

  6. Pingback: Pogromfolgen (6): Verbot des Waffenbesitzes - BRUCH|STÜCKE

  7. Pingback: Grynszpan als ‚agent provocateur‘? - BRUCH|STÜCKE

  8. Pingback: Trauerbeflaggung zur Beisetzung vom Raths in Sachsen - BRUCH|STÜCKE

  9. Pingback: Das Gustloff-Attentat 1936 (1): Verhütung von ‚Einzelaktionen‘ - BRUCH|STÜCKE

  10. Pingback: Der erste Tote der Pogrome: Robert Weinstein - BRUCH|STÜCKE

  11. Pingback: Antisemitische Karikaturen in sächsischen Tageszeitungen im Kontext der Pogrome (1): Ihr könnt sie alle haben - BRUCH|STÜCKE

  12. Pingback: Das Staatsbegräbnis für vom Rath im Radio | BRUCH|STÜCKE

  13. Pingback: Pogrom und Bildung (1): Die Reichspogromnacht vor deiner Haustür | BRUCH|STÜCKE

  14. Pingback: „Natürlich stirbt er“ – Mutmaßungen unter den Verfolgten | BRUCH|STÜCKE

  15. Pingback: Fotografien in den Zeitungen von 1938 (3): Die Rheinische Landeszeitung | BRUCH|STÜCKE

  16. Pingback: Die ‚Polenaktion‘ (1): Einführung | BRUCH|STÜCKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.