Antisemitische Karikaturen in sächsischen Tageszeitungen im Kontext der Pogrome (3): ‚Frankreich erkennt den Weltfeind‘

Die sächsischen Zeitungen nahmen auch antisemitische Karikaturen anderer Blätter auf. Das Dresdner NS-Organ ‚Der Freiheitskampf‘ veröffentliche am 16. November 1938 unter dem Titel ‚Auch Frankreich erkennt den wahren Weltfeind‘ – gemeint sind hier die als solche betrachteten Juden – einen Bildbeitrag aus der faschistischen und antisemitischen französischen Zeitschrift ‚Je suis partout‘. Das Blatt, das in Frankreich weit verbreitet war, wurde 1938 von Robert Brasillach herausgegeben.

Die antisemitische Karikatur

Die Karikatur zeigt auf der linken Seite einen französischen Soldaten, der nicht für ‚Rotspanien‘, China oder Tschechien wie auch die Juden zu sterben bereit ist. Die rechte Seite zeigt seinen Sohn, der – wenn seine Zeit gekommen ist – mit den Juden aufräumen werde.

 

Mit der Karikatur wird nicht nur die deutsche antisemitische Propagandawelle unterstützt, sondern auch eine europaweite antisemitische Mehrheitsmeinung suggeriert, die zumindest für Frankreich so nicht gelten kann.

2 thoughts on “Antisemitische Karikaturen in sächsischen Tageszeitungen im Kontext der Pogrome (3): ‚Frankreich erkennt den Weltfeind‘

  1. Pingback: Antisemitische Karikaturen in sächsischen Tageszeitungen im Kontext der Pogrome (4): ‚Das Hakenkreuz ist stärker‘ | BRUCH|STÜCKE

  2. Pingback: Antisemitische Karikaturen in sächsischen Tageszeitungen im Kontext der Pogrome (5): ‚Langsam beginnt es zu dämmern‘ | BRUCH|STÜCKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.