Pogrom und Popkultur (1): Be Deutsch!

Nicht nur in der Malerei und im Film, sondern auch in die Musik fand und findet das Thema der Novemberpogrome von 1938 Eingang. In der Regel verbinden sich damit konkrete politische Statements von Musikern und Produzenten angesichts aktueller Entwicklungen, die den Vergleich zum Herbst 1938 andeuten oder ziehen

Jan Böhmermann – Be Deutsch!

Ein aktuelles Beispiel ist das Musikvideo des durch seine Schmähkritik auf den türkischen Präsidenten bekannten Satirikers Jan Böhmermann. Unter dem Titel ‚Be Deutsch!‘ nahm das im Stil der Band Rammstein und in englischer Sprache verfasste Stück auf satirische Weise deutsche Tugenden in den Blick. Böhmermann bekräftigte die Fähigkeit zur Bewältigung der im März 2016, als der Song erschien, noch aktuellen Flüchtlingskrise und Fremdenfeindlichkeit.

Gleich am Anfang des Musikvideos wird der Bezug zum 9. November 1938 hergestellt. Die klar abgrenzenden Bezüge zu Nationalismus und Nationalsozialismus sind an mehreren Stellen ebenfalls hervorgehoben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.