Lehrfilm zum Abbruch der Brandruine der Dresdner Synagoge, November 1938

Ab dem 11. November wurden die Ruinen der zerstörten Synagogen und Gemeindebauten auf Anordnung des sächsischen Innenministeriums und weitergegeben durch die Bürgermeister der jeweiligen Städte auf Kosten der jüdischen Gemeinden abgerissen.

Der Abbruch der Brandruine der Dresdner Synagoge – ein Lehrfilm der Technischen Nothilfe

Nachdem die Dresdner Synagoge in der Nacht vom 9. zum 10. November 1938 in Brand gesteckt worden war und ausbrannte, erfolgte zwischen dem 11. und 30. November vor allem in den Abend- und Nachtstunden der Abriss der Ruine. Ein reichlich 10-minütiger Lehrfilm der Technischen Nothilfe hielt die Abbruch- und Sprengarbeiten fest. Eine Fotografie von den Abrissarbeiten ist inzwischen bekannt.

Der Film enthält in den Anfangssequenzen auch Aufnahmen vom Morgen des 10. November, denn es sind nicht nur rauchende Trümmer, sondern auch die Türme noch mit den Davidsternen zu sehen. Während der Pogrome war also ein Kameramann vor Ort – wer und in wessen Auftrag ist allerdings nicht bekannt.

Die Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem bietet einen Auszug des mehrminütigen Films:

[https://www.youtube.com/watch?v=S5gYDwArA2U]

3 thoughts on “Lehrfilm zum Abbruch der Brandruine der Dresdner Synagoge, November 1938

  1. Pingback: 9. November 1938 – 13. /14. Februar 1945 (2): Die Technische Nothilfe - BRUCH|STÜCKE

  2. Pingback: Ein Foto und seine Geschichte (10): Der Abriss der Dresdner Synagogenruine - BRUCH|STÜCKE

  3. Pingback: Die Ausstellung ist komplett – neue Erkenntnisse und Hinweise durch Ausstellungsbesucher | BRUCH|STÜCKE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.