Gedenkjahr 2018 (5): Ein Buch in Freiberg

Pünktlich zum 80. Jahrestag erscheinen auch für Sachsen neue Publikationen, die sich der Novemberpogrome angenommen haben. Zu diesen Studien gehört Michael Düsings Arbeit „Die Kristallnacht hat alles geändert“. Novemberpogrome 1938 in Freiberg, die vor zwei Wochen als Sonderheft der Reihe Freiberger Zeitzeugnis herauskam.

Pogrom in Freiberg

Düsings 118 Seiten starkes, mit zahlreichen Fotografien bebildertes Bändchen führt die Ergebnisse seiner inzwischen rund drei Dekaden währenden Recherchen zum Thema zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Biografien der Verfolgten, aber auch die Pogromereignisse und ihrer Folgen selbst. Unter anderem thematisiert Düsing auch die Geschichte des Freiberger Schocken-Kaufhauses, das ebenfalls von Pogromtätern angegriffen und wenig später ‚arisiert‘ wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.